Herzlichen Glückwunsch, Puja!

Die Ergebnisse der SEE (Secondary Education Examination) sind da und Puja hat die Prüfung mit „A“ und einem Notendurchschnitt von 3,2 abgeschlossen. Damit ist sie in ihrer Stufe eine der besten.

Wir gratulieren ihr zu dieser tollen Leistung und möchten uns auch für eure Unterstützung bedanken, die es möglich macht, dass die Mädchen zur Schule gehen können und so einen soliden Grundstein für ihre Zukunft legen können.

Happy New Nepali Year 2074

Am 14.04. wurde in Nepal Neujahr gefeiert. Somit steht nicht nur ein neues Kalenderjahr an, sondern auch ein neues Schuljahr für unsere Mädchen in der Schule, auf dem College und in der Uni.

Dipika und Sangita sind in Klasse 10 versetzt worden. Am Ende des Schuljahres steht dann die Prüfung zur mittleren Reife an. Wir drücken jetzt schon die Daumen und sind zuversichtlich, dass die beiden dies meistern werden.

Shreejanas Abschlussprüfungen („Board Exams“) fangen am 23. April an. Die Prüfungen von Pramila sind auf Juni verschoben. Auch drücken wir natürlich die Daumen und wünschen alles Gute!

Wir sind gespannt, welche Herausforderungen uns das neue Jahr bringt und hoffen, den Mädchen mit eurer Hilfe auch weiterhin zur Seite stehen zu können!

Namasté,
Euer Michael

Die Zahnärzte von „The United Smile“ waren bei uns

The United Smile

Das Team von The United Smile war in Nepal und hat auf seiner Reise auch Balaju besucht. „The United Smile“, das sind die drei Zahnmedizin-Studenten Sebastian Köppert, Jens Dauben und Robin Fernández, die Menschen, die keinen Zugang zu einer geregelten medizinischen Versorgung haben, kostenlose Zahnuntersuchungen ermöglichen möchten. Sie gehören zum Verein „Dental Volunteers e.V.„, der bereits seit vielen Jahren in Nepal und anderen Ländern unterwegs ist. Zusammen mit der Zahnärztin Marina Brüning aus Erlangen haben sie auch die Zähne unserer Nepal-Familie untersucht und versorgt.

Wir danken dem Team von ganzem Herzen für ihr Engagement und hoffen, dass es auch für sie eine tolle Erfahrung war und sie viel von ihrer Reise „mitnehmen“ konnten.

The United Smile bei Instagram

Viele Grüße vom Holi-Festival

Vergangene Woche wurde in Nepal das Holi-Fest, ein hinduistisches Frühlingsfest gefeiert. Dabei übergießt bzw. bestreut man sich gegenseitig mit gefärbtem Wasser oder Pulver. Das Fest steht für den Sieg des Guten über das Böse, des Frühlings über den Winter. Auch Streitigkeiten werden an diesem Tag begraben.

Natürlich waren „unsere Mädchen“ auch mit dabei.

(mehr über das Holi-Fest bei Wikipedia)

Tolle Neuigkeiten!

Vergangene Woche erreichte uns eine tolle Nachricht aus Balaju. Rekha, Sapana und Pabitra haben alle drei den Examens-Test bestanden und können nun zur Universität gehen:

Dear Uncle Michael, Aunt Sabine all Dressen Family, sponsors and friends,

Namaste,We all Balaju family are fine and hope all of you are fine. Rekha, Sapana and Pabitra passed the 12. class board exam yesterday. They are ready to enter the university level. Rekha and Sapana for Education faculty and Pabitra Hotel Management.

Convey our best regards to all the family, friends and sponsors

Warm Regards,
Prem, Rupa and Balaju family

Sapana

Sapana

Rekha

Rekha

Pabitra

Pabitra

Ein ganz großes Dankeschön!

Liebe Paten und Freunde des Euro Nepal Vereins,

Im Namen unserer Mädchen und deren Familien möchten wir euch ganz herzlich für die großzügige Spendenbereitschaft danken, die ihr seit unserem Auf- bzw. Hilferuf zahlreich gezeigt habt.

Seit unserer letzten eMail hat sich das Leben in Nepal – zumindest in unserem Heim – weitestgehend normalisiert. Alle Mädchen gehen wieder regelmäßig zur Schule. Das „Hostel“ ist repariert, das Haus ist sicher.

Im Moment ist Monsoon-Zeit in Nepal, die Reparatur-und Aufbauarbeiten ruhen daher bis Ende August/Anfang September. Viele Familien leben solange in Behelfsunterkünften und warten auf das Ende der Regenzeit.

Dank eurer Spenden konnten wir schon einigen Familien die erhoffte Unterstützung zusagen.

Über die weiteren geplanten Hilfsaktionen werden wir euch zeitnah informieren.

Bis dahin ein ganz herzliches Namasté,
Hartmut und Michael